Lehrkräfte Musikalische Früherziehung

Kontakt Musikschule

Musikschule Dreiklang e.V.
Vöhringen / Bellenberg / Illertissen
Kirchplatz 3
89269 Vöhringen

Fon 07306 / 91 92 97
Fax 07306 / 91 92 99
Musikschule.Dreiklang@t-online.de

Geschäftszeiten:
Mo, Di:   10.00 bis 14.00 Uhr
Do:         14.00 bis 18.00 Uhr

Mitglied folgender Verbände

Musikalische Früherziehung

Eintrittsalter

 

  • In der Regel 3 bis 5 Jahre (3 Jahre vor der Einschulung)
  • 1 Unterrichtsstunde = 60 Minuten. Die Gesamtdauer der MFE beträgt 2 Jahre.

Allgemeines zur MFE

Die MFE ist speziell auf die Bedürfnisse von Kindern in dieser Altersgruppierung zugeschnitten. Der Spiellust, dem Bewegungsdrang, der Neugierde auf Neues und den eigenen Körper, sowie der Phantasie und Kreativität werden dabei Rechnung getragen, die Talente des einzelnen Kindes gefördert. Die Kinder sammeln umfangreiche Erfahrungen mit der Umwelt und mit den anderen Kindern der Gruppe. Durch Toleranz und Achtung sowie Vorsicht und Rücksicht im Umgang mit den Gruppenmitgliedern wird die soziale Entwicklung gefördert und wirkt sich positiv auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes aus. Die Kinder lernen auf kindgerechte und spielerische Art und Weise die große, vielfältige Welt der Musik kennen.

Unterrichtsmaterial

Unsere Lehrkräfte haben aus den Erfahrungswerten der vergangenen Jahre ihr eigenes Früherziehungsprogramm entwickelt. Die Kinder erhalten die entsprechenden Unterrichtsmaterialien während der Stunden ausgeteilt (in der Regel als Kopien). Je nach Menge wird dafür ein entsprechendes „Papiergeld“ eingesammelt. Zusätzlich wird ein Glockenspiel benötigt (Preis ca. 26 €, kann über die Musikschule besorgt werden).

Ziele der MFE

Der Unterricht soll:

  • eine möglichst breite musikalische Basis schaffen, von der aus sich die Kinder in verschiedene   
    Richtungen entwickeln können
  • Interesse und Freude an der Musik wecken
  • auf spielerische Weise an Grundphänomene und Inhalte der Musik heranführen
  • die Kinder in ihrer emotionalen, sozialen, körperlichen und kognitiven Entwicklung unterstützen
  • die Kinder auf vielfältige Weise ansprechen – die Themen sind auf deren Erlebnis- und 
    Empfindungsvermögen abgestimmt

Inhalte der MFE

Bewegung

Kinder im Vorschulalter sind wissbegierig und haben ein starkes Bewegungsbedürfniss – so können sie schnell Erfahrungen mit sich und der Umwelt machen, was gleichzeitig die visuelle und auditive Wahrnehmungsfähigkeit steigert und differenziert:

  • Bewegungsmöglichkeiten entdecken, mit ihnen spielen, nachahmen und sie verbinden (z.B. Tempovariationen, Wechsel zwischen Spannung und Ruhe / Pause, Gleichgewicht...)
  • Umgang mit Materialien (Tücher, Stäbe, Reifen, Bälle und Umweltmaterialien)
    Körperwahrnehmung und –bewusstsein steigern, Wahrnehmungen beschreiben
  • Kontakte zum Partner und zur Gruppe herstellen, Förderung selbständigen Handelns
  • in Verbindung mit Musik: tanzen, darstellen von Programmmusik
  • darstellen von Liedern, Spiellieder
  • Schulung der Grob- und Feinmotorik (wichtig für späteres Instrumentalspiel)

Elementares Instrumentalspiel

Erwerben instrumental-manueller Grunderfahrungen und Fertigkeiten mit körpereigenen Instrumenten / Orff-Instrumentarium / Percussion-Instrumenten / Glockenspiel (im 2. Jahr)

  • Erfahrungen sammeln im Zusammenspiel in der Gruppe
  • Geräusche und Klänge imitieren und zuordnen
  • Lieder und Bewegungen begleiten
  • Geschichten klanglich darstellen

Singen und Sprechen

Die Stimme mit all ihren Möglichkeiten erforschen (z.B.: sprechen, singen, lachen, brummen quietschen usw.)

  • Lieder singen, Geschichten und Verse sprechen und gestalten
  • Stimmbildnerische Übungen zur Atmung, Artikulation und Intonation

Instrumenteninformation

  •  Kennen lernen und umgehen mit verschiedenen Instrumenten (Spielweise und Art der Tonerzeugung, Material und Klangeigenschaften)
  • Instrumentengattungen kennen lernen (neben den elementaren Instrumenten sollen die Kinder mit Blas-, Saiten- Schlag-, Streich-, Tasten- und Zupfinstrumenten in Berührung kommen)Instrumente selber bauen

Improvisation

  • finden von Klängen mit Instrumenten, dem Körper oder der Stimme
  • experimentieren u. Zusammensetzen von Klängen

Sinneserfahrungen

  • Schulung des Gehörsinns (Hören von Tonhöhe, Tondauer, Tonstärke, Musik aller Gattungen kennen lernen, Umweltgeräusche bewusst hören und erkennen)
  • Schulung der Körperbewegungen (s.o. Bewegung)
  • Schulung der Wahrnehmung (Sehen und Tasten / Fühlen), Berühren und Ertasten von Gegenständen (mit offenen und geschlossenen Augen)

Musiklehre

  • Rhythmus und Metrum
  • Notation (graphisch und traditionell)
  • Dynamik (laut/leise)
  • Klangfarbe (hell/dunkel)
  • Tondauer (lang/kurz) / Tonhöhe (hoch/tief)
  • Notennamen